Zwift Tri Series - Race IV


Schnelles Finale und Massensprint hieß es für unsere Jungs auf der vierten Etappe der Zwift Tri Series. Schauplatz des Spektakels war die Strecke der UCI-Straßenweltmeisterschaften 2015 in Richmond, wo der Rundkurs „The Fan Flats“ über 19,4 Kilometer befahren wurde. Weltmeisterlich war an diesem Sonntag auch die Leistung der Mannschaft, denn neben einem erneuten Tagessieg konnte Raphi erstmals einen Etappensieg für das Team Berlin herausfahren.

Nach der gewohnt hektischen Startphase schafften es unsere Fahrer sich an der Spitze des Feldes zu positionieren und hatten keine Probleme das sehr hohe Tempo zu halten. Ungefähr 3 Kilometer vor dem Ziel versuchte Jonas sich mit einer Attacke abzusetzen und mit einer kleinen Gruppe vor dem Feld ins Ziel zu flüchten. Das Peloton konnte die Ausreißer zwar zurückholen, durch die Tempoverschärfung wurde das Feld allerdings auseinander gezogen, was dem Rest des Teams eine gute Ausgangsposition für den bevorstehenden Massensprint verschaffte.


Auf der langen Zielgeraden konnte sich Raphi im Stile eines Peter Sagan mit einem unwiderstehlichen Antritt absetzen und überquerte eine Sekunde vor dem Feld als Etappensieger die Ziellinie. Mit einer Maximialleistung von 936 Watt im Sprint ein verdienter Tagessieger! Doch auch Jonas und Max behaupteten sich im Finale und landeten auf den Plätzen 12 und 16. Fabian belegte als bester Fahrer des Regionalliga-Teams TBR den 20. Platz.

Mit dieser starken Mannschaftsleistung holten die Jungs den dritten Tagessieg im vierten Rennen vor den Teams von Eintracht Frankfurt und dem KSV Baunatal. Erneut konnten wir uns mit 4 Fahrern in den Top 20 platzieren! Nach 4 von 8 Etappen steht das Team Berlin damit weiterhin an der Tabellenspitze in der Mannschaftswertung. Auch die zweite Mannschaft TBR kann sich behaupten und steht auf Platz 24 in der Tabelle.






MM